Computer und Netzwerktechnik

Beschaffung - Installation - Updates

 

Die IT-Infrastruktur besteht aus einer Vielzahl einzelner Hardware-Komponenten. 
Dazu gehören z.B.

  • Router
  • Firewall
  • Switch
  • Server
  • Desktop/PC
  • Notebook
  • Monitor
  • Drucker
  • Multifunktionsgerät
  • Netzwerkspeichermedium (NAS)
  • Powerline-Adapter
  • usw.

Schon bei der Beschaffung kann man darauf achten, dass sich die neuen Geräte gut in das vorhandene Netzwerk integrieren lassen und vor Allem gut für die zu erledigenden Arbeiten geeignet sind. Sie brauchen etwas Neues und wissen nicht so genau was Sie jetzt kaufen sollen? Dann fragen Sie doch einfach mal bei mir nach. Ich erstelle Ihnen ein Angebot, das sich an Ihren individuellen Anforderungen orientiert.

Wurde ein neues Gerät angeschafft, dann muss es in das vorhandene Netzwerk integriert werden. Bei Rechnern müssen Software und Treiber installiert und konfiguriert werden. Daten müssen bei Bedarf vom alten Rechner auf den neuen Rechner übertragen werden. Ein Austausch eines Servers soll möglichst ohne große Unterbrechung des Tagesgeschäfts durchgeführt werden.

Sie haben mehrere Standorte, die miteinander vernetzt werden sollen oder möchten vom Home-Office auf das Firmennetzwerk zugreifen? Dann ist bei der Auswahl und der anschließenden Konfiguration des Routers die Sicherheit des Netzwerks ein wichtiger Faktor.

Eine ständige Überwachung der Systeme trägt dazu bei, dass alles auch weiterhin reibungslos läuft. Regelmäßige Updates sorgen für die Sicherheit der Systeme, besonders in Zeiten von ständig steigenden Bedrohungen aus dem Internet.

Tauschen Sie Geräte rechtzeitig aus, bevor es zu spät ist und sie durch einen Totalschaden ausfallen. Hierbei hilft eine Inventarliste, die immer auf dem aktuellen Stand ist.

Haben Sie im Blick, ob alle sicherheitsrelevanten Anwendungen immer auf dem aktuellen Stand sind? Nehmen Sie regelmäßig Überprüfungen vor?

Sie können diese Aufgabe selbst nicht zeitnah und ständig an allen Rechnern erledigen und Ihre Mitarbeiter sollen sich eigentlich mit anderen Aufgaben beschäftigen?
Dann bin ich Ihre Ansprechpartnerin, um diese Arbeiten für Sie zu erledigen.

 

Ende des Supports!

Windows 7 & Windows Server 2008

Microsoft hat bereits vor Jahren angekündigt, für die Betriebssysteme Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 zum 14. Januar 2020 den Support zu beenden. Ab diesem Zeitpunkt werden für diese Systeme keine Sicherheitsupdates mehr verteilt. Ab 13. Oktober 2020 wird der Support auch für Microsoft Office 2010 beendet, also keine Updates mehr zur Verfügung gestellt. Systeme, die über das Supportende hinaus weiterbetrieben werden, sind ab dem Zeitpunkt anfälliger für Malware und andere Sicherheitsrisiken. Microsoft empfiehlt, diese Systeme dann nur noch ohne Anbindung ans Internet zu betreiben.

Damit kein Benutzer das Supportende verpasst, will Microsoft eine zyklische Benachrichtigung erscheinen lassen. Es ist damit zu rechnen, dass auf den betroffenen Systemen in regelmäßigen Abständen eine "höfliche Erinnerung" an das Supportende erscheint. Dem Benutzer soll auch die Option "Nicht erneut benachrichtigen" zur Verfügung stehen.

Unternehmen haben jetzt noch genügend Zeit, um die Erneuerung der Systeme zu planen und umzusetzen. Oft ist mit der Erneuerung des Betriebssystems noch der Austausch bestimmter Anwendungen verbunden, die in der vorhandenen Version auf dem neuen Betriebssystem nicht mehr laufen. Ebenfalls muss geprüft werden, ob für alle angeschlossenen Geräte, wie z.B. Drucker und Multifunktionsgeräte, Treiber für das neue Betriebssystem zur Verfügung stehen. Das hat nicht nur Mehrkosten zur Folge sondern u.U. auch eine Einarbeitungszeit in die neue Version, falls diese stark von der alten Version abweicht. Es ist also gut zu wissen, mit welchen Konsequenzen bei einer Umstellung auf ein neues System zu rechnen ist.

Wer Unterstützung bei der Aktualisierung der Systeme benötigt, hat mit mir die richtige Ansprechpartnerin.